Porsche Cayenne wird 2017 leichter

Porsche Cayenne wird leichterDer erfolgreiche Porsche Cayenne wird mit dem Modellwechsel leichter werden. Aktuell bringt der Wagen rund 2,4 Tonnen auf die Waage.

Neue Generation dank Gewichtsreduktion noch spritziger und sparsamer

Aktuell ist der Porsche Cayenne nicht gerade ein Leichtgewicht, dank seiner starken Motorisierungsvarianten fallen die Kilos, die der Wagen mit sich herumschleppt, aber nicht besonders auf. Trotzdem muss die nächste Generation, die wieder gemeinsam mit seinem Bruder, dem VW Tuareg, entwickelt wird, wesentlich leichter werden. Weniger Gewicht bewirkt einen wesentlich verringerten Verbrauch von Treibstoff. Zwar muss der durchschnittliche Cayenne Besitzer beim Tanken im Regelfall nicht auf seine Brieftasche schauen, aber bei den Abgaswerten sind in der heutigen Zeit mehr Menschen sensibilisiert, als man vermuten möchte. Das beste Beispiel dafür sind die aktuellen Entwicklungen beim VW Konzern, die sich weltweit negativ auf die Verkaufszahlen auswirken. Saubere und umweltfreundliche Antriebe sind daher ein Gebot der Stunde. Allerdings dauern diese Entwicklungen ihre Zeit, der Marktstart des neuen Cayenne ist im Augenblick für Ende 2017 avisiert.

Lebenszyklus des aktuellen Modells noch etwas verlängert

Die dritte Generation des Porsche Cayenne sollte ursprünglich schon im September 2016 zu den Händlern rollen. Jetzt verlängert Porsche die Lebenszyklen seiner Modelle, obwohl gerade in der derzeitigen Situation, in der Themen wie Umweltschutz und Abgase einen besonders hohe Stellenwert erlangt haben, eigentlich ein schnelles Handeln notwendig wäre. Auf der anderen Seite kann der Kunde sicher sein, mit dem neuen Cayenne, der unter dem Entwicklungskürzel E3 läuft, ein besonders gut durchdachtes und sorgfältig konstruiertes Fahrzeug zu bekommen. Das ist gerade bei Autos der SUV-Klasse wichtig, gelten diese Fahrzeuge doch, oft zu Unrecht, als eine unnötige Belastung für die Umwelt.

Der Wagen soll dann nicht nur mit einem neuen Design glänzen, auch ein Bedienkonzept mit direktem Zugriff auf den Fahrdynamik-Wählschalter und ein neues Anzeigekonzept mit Head-up-Display und zwei Bildschirmen wird den Piloten und die Passagiere begeistern. Auch von einem neu abgestimmten Luftfeder-Fahrwerk ist die Rede. Bei den Triebwerken wird das derzeitige 3,6-Liter-Aggregat im Hinblick auf Verbrauch und Abgaswerte weiterentwickelt, dazu steht dann ein extrem effizienter 2,9-Liter großer Biturbo-V6 zur Auswahl, auch ein Vierliter-V8 ist in Planung. Die Sechs- und Achtzylinderdiesel bekommen noch mehr Drehmoment und Leistung. Wirklich interessant werden die zwei auf einem V6-Benziner basierenden Plug-in-Hybride, die gute 50 km rein elektrisch fahren können.

Wenn es auch noch einige Zeit bis dahin dauert, fest steht jedenfalls, dass mit dem neuen Porsche Cayenne III die Beliebtheit dieses großen SUV´s auch für die Zukunft garantiert ist.

Foto: (c) Porsche

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)